Nach Rücktritt

Prosinecki bleibt doch bosnischer Teamchef

Robert Prosinecki bleibt doch Teamchef der Fußball-Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina. Der Kroate war nach der Niederlage seiner Mannschaft in Armenien am Sonntag zurückgetreten, revidierte seine Entscheidung aber nach einem Gespräch mit der Verbandsspitze. „Nachdem ich die volle Unterstützung habe, habe ich entschieden, all diese Menschen nicht zu enttäuschen“, sagte der 50-Jährige.

Er werde seinen Vertrag bis zum Ende der Qualifikation erfüllen, hielt Prosinecki fest. Seit Jänner 2018 ist der ehemalige jugoslawische und kroatische Teamspieler Chefcoach der Bosnier. Im Rennen um die EM-Endrunde 2020 hat sein Team mit nur sieben Zählern aus sechs Spielen nur noch geringe Chancen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten