31.08.2019 11:44 |

Gespräch mit Team

Regelverstoß? Untersuchung nach Hamilton-Aussage

Eine Aussage von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat in Spa für viel Aufregung gesorgt. Bei einem Pressetermin erklärte der Brite, dass er während der Sommerpause „in Dialog mit dem Team“ war. Das Problem: In der Sommerpause herrscht ein striktes Arbeitsverbot.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Einfach um zu sehen, wie wir uns verbessern können“, so Hamilton über das Gespräch mit Mercedes. In der Formel 1 wurde jedoch vor Jahren eine Regel eingeführt, die besagt, dass während der Sommerpause nicht gearbeitet werden darf. Mitarbeiter sollen zur Ruhe kommen, auch Kosten möchte man damit senken.

Gespräch nach Ungarn-Rennen
Wie „motorsport-total“ berichtet, gab es nach Hamiltons Aussage eine Untersuchung von FIA-Rennleiter Michael Masi. „Lewis hat sich auf die Woche nach Ungarn bezogen. Da war er schon in seiner Sommerpause, während das Team noch bis Freitag arbeitete“, so die Rechtfertigung von Mercedes. Damit ist die Sache offenbar erledigt.

Private Einblicke
Übrigens: Auf seinem Instagram-Account gab der Mercedes-Pilot spontan private Einblicke mit einem Instagram-Video. Hotels möge er nicht mehr besonders, sagte Hamilton in die Kamera seines Smartphones und spazierte anschließend durch die geräumige Wohnung, in der er am Renn-Wochenende bei Spa-Francorchamps lebt. „Das mache ich nicht so oft“, sagte der fünfmalige Weltmeister und grinste.

Erst um zwei Uhr nachts ins Bett
Viel Zeit verbringe er dort aber ohnehin nicht. „Normalerweise bin ich bis 22.30 Uhr an der Strecke und einer der Letzten“, sagte Hamilton vor dem Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) und verriet zu seinem Tagesablauf weiter: „Ich gehe immer erst gegen 2.00 Uhr nachts ins Bett, sechs Stunden Schlaf sind für mich gut.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)