27.08.2019 08:21 |

Blamage bei VMAs

John Travolta verwechselte Drag Queen mit Swift

John Travolta sollte wirklich einen Bogen um Awardshows machen - oder besser: niemals wieder Sieger verkünden oder Trophäen übergeben. Denn der Star schaffte es erneut, sich auf der Bühne zu blamieren. Bei den MTV Video Music Awards überreichte er nämlich der falschen Taylor Swift die Trophäe in der Kategorie „Video of the Year“.

Travolta selbst hatte sich vorher noch über seine letzte große Panne bei den Oscars 2014 lustig gemacht. Damals hatte er es geschafft, die Siegerin für besten Song - Adina Menzel - „Adele Dazeem“ zu nennen. Der Spott prasselte danach auf ihn nieder.

Als er diesmal mit Kollegin Queen Latifah den Umschlag öffnete, witzelte er: „Lies du den Namen vor, ich werde es sonst wieder versemmeln.“ Es war Taylor Swift, die für ihren Song „You Need to Calm Down“ ausgezeichnet werden sollte. 

Travolta wollte Swift-Preis Drag Queen überreichen
Als diese dann mit ihrer Entourage aus dem Video auf die Bühne kam, hielt Travolta die „Goldene Mondperson“ der vermeintlichen Taylor entgegen - nur dass es die Transvestie-Künstlerin Jade Jolie war, die sich als Swift verkleidet hatte. Für Kommentatoren auf Social Media war es DAS gefundene Fressen der Gala, und Travolta wurde gnadenlos durch den Kakao gezogen.

„John Travolta beim Versuch, Taylor Swift zu finden“, heißt es auf Twitter etwa zu einem Meme, das einen ratlosen Travolta in seiner Paraderolle in „Pulp Fiction“ zeigt. „Insider haben mir verraten, dass John Travolta versehentlich dachte, der Award sollte an Adele Dazeem gehen“, witzelte ein anderer auf der Kurznachrichtenplattform. Und ein weiterer Twitter-User schrieb: „John Travolta, der versucht, die Tophäe Taylor Swift zu überreichen, ist ähnlich wie Taylor Swift bei Dates - beide finden niemals den Richtigen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen