26.08.2019 09:52 |

Nach Sex-Vorwürfen

Placido Domingo ließ sich in Salzburg feiern

Bei den Salzburger Festspielen: Der spanische Superstar Placido Domingo begeisterte seine Anhänger.

Schon zwei Stunden vor Beginn der konzertanten Oper „Luisa Miller“, in der Placido Domingo die Hauptrolle singt, versammelten sich zahlreiche Fans vor dem Großen Festspielhaus. Dennoch huschte Domingo beim Seiteneingang hinein. Sein Sohn Alvaro nahm statt ihm einige Blumensträuße freundlich entgegen.

Von den Vorwürfen, der Star habe neun Frauen in den 80er-Jahren gegen ihren Willen umarmt, geküsst, angefasst oder mit Telefonaten bedrängt, wollte hier niemand etwas wissen. Die Stimmung war „Pro Domingo“, der in einer öffentlichen Erklärung bereits alle Vorwürfe von sich wies.

Kritische Fragen wurden von seinen Fans böse zurückgewiesen: „Was da momentan abgeht, ist schlichtweg Wahnsinn.“ Auch Domingos Bühnenkollege Piotr Beczala wollte sich dazu nicht äußern: „Wir singen heute gemeinsam ein Konzert, das wird toll.“ Das wurde es auch, und die Stars mit tosendem Applaus gefeiert.

Genug Motivation für Domingo, sich den Fans zu stellen, die ihn mit lauten „Viva Placido“-Rufen vor dem Festspielhaus empfingen. Geduldig schrieb er Autogramme und posierte mit seiner Ehefrau Marta und Alvaro für die wartenden Fotografen.

Lisa Bachmann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter