Innviertler Randale:

Auf Kirtag Bierglas über Besucher ausgeleert

Aggressionen und Alkohol - diese Mischung sorgte dafür, dass ein 35-Jähriger bei einem Kirtag in Enzenkirchen wiederholt randalierte, zum Beispiel ein Bierglas über einem anderen Besucher ausleerte. Selbst als er seinen Rausch auf der Polizeiinspektion ausgeschlafen hatte, wurde der Innviertler nochmals rabiat.

Ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Schärding beging am 25. August 2019 um 2 Uhr am Schleifer Kirtag in Enzenkirchen eine Ordnungsstörung, indem er ein halbvolles Bierglas über dem Kopf eines Besuchers entleerte. Gegen 2.35 Uhr geriet er mit einem 29-Jährigen aus dem Bezirk Schärding in Streit. Daraus entwickelte sich ein Handgemenge. Dabei wurde ein unbeteiligter 48-Jähriger zu Boden gestoßen. Dieser musste mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht werden.

Erneut eine Ordnungsstörung
Gegen 2.50 Uhr beging der 35-Jährige erneut eine Ordnungsstörung, indem er andere Festbesucher anstänkerte und anpöbelte. Als er sich gegen 2.55 Uhr gegenüber den gerufenen Polizisten aggressiv verhielt, indem er lautstark herumschrie und heftig mit beiden Händen in Richtung der Beamten gestikulierte, wurde er nach mehrmaligen Aufforderungen sein Verhalten einzustellen, festgenommen.

Erheblicher Widerstand
Bei der Festnahme leistete der 35-Jährige erheblichen Widerstand. Schließlich wurde er zur PI Andorf gebracht. Der 35-Jährige randalierte dort im Verwahrungsraum und beschimpfte die Beamten. Um 4.20 Uhr schlief er auf dem Bett des Verwahrungsraumes ein, begann aber gegen 6 Uhr neuerlich zu randalieren und herumzuschreien. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde Anzeige auf freiem Fuß erstattet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter