23.08.2019 15:39 |

Verlust an Wohlstand

Harter Brexit: 17.000 Jobs in Österreich gefährdet

Am 31. Oktober wollen die Briten aus der EU austreten, ein harter Brexit ohne Ersatz-Abkommen ist immer wahrscheinlicher. Österreich dürfte dies 0,35 Prozent an Wohlstand wegen geringerer Exporte, Jobverlusten etc. kosten, so eine Studie des Münchner Ifo-Institutes.

Sollten Briten und EU nach dem Brexit schnell eine Art Freihandelsabkommen abschließen, dann würde sich der negative Effekt für uns jedoch fast auf null verringern, rechnen die renommierten Wirtschaftsforscher. Ohne eine Regelung jedoch drohen bis zu 17.000 Arbeitsplätze in Österreich wegzufallen, ermittelte eine andere Untersuchung der Universität Leuven.

Deutschland würde doppelt so stark betroffen sein
Verglichen mit fast allen anderen EU-Ländern sind die negativen Auswirkungen bei uns aber noch recht glimpflich. Deutschland etwa würde doppelt so stark betroffen sein, Irlands Wohlstandsniveau würde laut Ifo bei einem harten Brexit sogar um gut acht Prozent sinken, vor allem weil der Nachbar derzeit noch größter Abnehmer irischer Landwirtschaftsprodukte ist und diese durch Zölle dann teurer werden. Großbritannien selbst wäre mit 2,8 Prozent weniger Wohlstand ebenfalls ein Verlierer.

Insgesamt schätzen die Ifo-Experten, dass die EU-Exporte über den Ärmelkanal zumindest anfangs um gut 27 Prozent einbrechen würden, mit einem Freihandelsabkommen hingegen nur um vier Prozent. Die Briten könnten um umgekehrt fast 25 Prozent weniger zu uns liefern.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter