Heiß begehrt

FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023

Zehn Bewerber haben beim Fußball-Weltverband FIFA ihr Interesse an der Ausrichtung der Frauen-WM 2023 abgegeben! Nachdem der FIFA-Council entschieden hatte, ab 2023 die Zahl der teilnehmenden Mannschaften von 24 auf 32 zu erhöhen, war das Bewerbungsverfahren noch einmal neu eröffnet worden.

Mit der zusätzlichen Interessenbekundung des belgischen Verbandes erhöhte sich die Bewerberzahl auf zehn. Zuvor hatten schon die Verbände aus Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Japan, Südkorea (bei Interesse Nordkoreas auch an einer gemeinsamen Ausrichtung) und Südafrikas sowie der Kontinentalverband Südamerikas ihr Interesse beim Weltverband abgegeben.

Alle zehn Verbände haben nun bis 2. September Zeit, ihre Teilnahme am Auswahlverfahren unter Berücksichtigung aktualisierter Anforderungen an die Ausrichter zu bestätigen. Der WM-Ausrichter soll durch die FIFA im Mai 2020 bestimmt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.