In Steinhaus bei Wels:

Friedhofsmauer stoppte Alkolenker

Die Friedhofsmauer stoppte in Steinhaus bei Wels die Fahrt eines einheimischen Alkolenkers und verhinderte damit vielleicht Schlimmeres. Der 47-Jährige kam relativ glimpflich davon, wird im Spital behandelt.

Ein 47-Jähriger aus Steinhaus fuhr 18:05 Uhr trotz entzogener Lenkberechtigung mit seinem Pkw in Steinhaus auf der Hauptstraße, kam vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung rechts von der Fahrbahn ab, streifte die Friedhofsmauer auf einer Länge von ca. 15 Meter, wodurch die rechte vordere Achse am Pkw ausriss und das Fahrzeug deshalb zu stehen kam.

1,44 Promille
Der 47-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,44 Promille.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter