Zahlreiche Hinweise

Brandanschlag: Jetzt „gezielte Überprüfungen“

Nach dem Brandanschlag auf die Landesgeschäftsstelle der FPÖ in St. Pölten am frühen Montag werden derzeit „gezielte Personenüberprüfungen“ durchgeführt, wie es seitens der Exekutive am Mittwoch hieß. Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung hatte einen Zeugenaufruf gestartet. Es seien „viele und gute Hinweise“ eingegangen, sagte Polizeisprecher Johann Baumschlager am Mittwoch.

Die Angriffe auf die freiheitliche Landesparteizentrale am Montag in der Zeit von 1.40 bis 2.07 Uhr erfolgten laut Landespolizeidirektion Niederösterreich mit Wurfbrandsätzen. Verwendet wurde von dem Quartett, das auf Videoaufnahmen zu sehen ist, vermutlich Benzin. Ein Täter hatte sich dabei selbst angezündet.

Täter erlitt wohl Brandverletzungen
Die Ermittler wollen daher u.a. wissen, wer Wahrnehmungen von Personen gemacht hat, die seit Montag ab 2 Uhr mögliche Brandverletzungen am Körper, im Gesicht oder an den Händen aufweisen bzw. wo eine Person mit möglichen Brandverletzungen am Körper, im Gesicht oder an den Händen medizinisch versorgt wurde.

Hick-Hack zwischen FPÖ und SPÖ
Während die Ermittlungen laut Baumschlager unverändert „auf Hochtouren“ liefen, dauerte das Hick-Hack zwischen FPÖ und SPÖ im Zusammenhang mit dem Fall an. Der freiheitliche Generalsekretär Christian Hafenecker richtete am Mittwoch den Vorwurf an die SPÖ Langenzersdorf, „zum wiederholten Male in die unterste Schublade“ gegriffen zu haben, zumal die Ortsgruppe der FPÖ Niederösterreich in die Schuhe schieben wolle, den Anschlag auf das Parteiheim selbst verübt zu haben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
1° / 17°
wolkenlos
1° / 17°
wolkenlos
-1° / 17°
wolkenlos
-0° / 17°
wolkenlos
-3° / 14°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.