07.08.2019 15:34 |

Er habe es „verdient“

Ungarin schleift Hund hinter ihrem Auto zu Tode

Ein Video sorgt derzeit für Entsetzen bei Tierfreunden: Man sieht darin eine 68-jährige Ungarin, die ihren Hund an einem Seil hinter ihrem Auto hergezogen hatte: Der Vierbeiner verendete qualvoll, die Frau zeigte jedoch nicht einen Hauch von Reue …

Der grauenhafte Vorfall spielte sich im Süden Ungarns ab. Die Frau wurde bei der Folterung des Tieres beobachtet - als sie die Augenzeugen zur Rede stellten, konnte sie die Aufregung nicht verstehen. Der Hund habe es „verdient“, teilte sie den geschockten Passanten mit.

Ungarische Tierschützer fordern nun Konsequenzen für die betagte Frau - eine harte Bestrafung. In sozialen Medien werden Petitionen geteilt, die mutmaßliche Tierquälerin erntete einen Shitstorm für ihre unfassbare Tat.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen