Tauziehen mit ÖBB:

Belastungsprobe für die Leondinger Polit-Allianz

Seit 2003 dauert nun schon das Tauziehen der Stadt Leonding mit den ÖBB um eine Einhausung und Tieferlegung der Weststrecke an. Alle Stadtregierungsparteien betonen, geschlossen hinter der Forderung zu stehen. Allerdings scheint das Gezerre doch eine große Belastungsprobe für die Allianz zu sein.

Gerichtssaal statt Liegestuhl! Für die dreitägige Verhandlung beim Bundesverwaltungsgericht in Wien stornierte die Leondinger Stadtchefin Sabine Naderer-Jelinek (SP) ihren Urlaub. Vor den Richtern äußerte sie ihre Einwände gegen die Umweltverträglichkeitsprüfung für den vierspurigen Ausbau der Weststrecke.

Stadtchefin ist zuversichtlich
Dieser soll ohne Tieferlegung und Einhausung erfolgen. „Wann es eine Entscheidung der Richter geben wird, ist nicht absehbar. Aber ein vom Gericht bestellter Gutachter hat unsere Bedenken geteilt und die Trennwirkung des Stadtgebiets durch die Weststrecke bestätigt“, hofft die Bürgermeisterin doch noch auf ein glückliches Ende.

Stadtrat fehlte in Wien
Weniger erfreut war sie bei der Verhandlung über das Fehlen des FP-Stadtrats Peter Hametner. „Er hat eigentlich zugesagt, dann aber ausrichten lassen, dass er eine Autopanne hat“, so Naderer-Jelinek. Hametner sieht das anders: „Ich war beruflich verhindert. Es hat aber unser Fraktionsobmann teilgenommen.“ Zur Kritik am Land und an Parteikollege Verkehrslandesrat Günther Steinkellner sagt Hametner: „Seitens des Landes gibt es keine ablehnende Haltung. Es muss aber zuerst eine technische Lösung geben!“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.