30.07.2019 06:00 |

Per Handy informiert

Krimiautorin rettete Gift-Opfer im Urlaub

Diese Sommergeschichte liest sich fast wie ein Krimi der steirischen Autorin Klaudia Blasl („Miederhosenmord“, „Kernölkrieg“). Weil sich die Schriftstellerin seit geraumer Zeit literarisch auch giftigen Pflanzen widmet, konnte sie vergangene Woche bei einem mysteriösen „Oleander-Fall“ im Urlaub rettend eingreifen.

„Ich war gerade im Wald Schwammerln suchen, als plötzlich mein Handy läutete“, schildert die im Südburgenland beheimatete Autorin im Gespräch mit der „Krone“. Am anderen Ende der Leitung war ein besorgter Familienvater, der zu diesem Zeitpunkt den Urlaub mit Gattin und Tochter in Kroatien verbrachte.

Für ein Familienfest wollte der Mann den Tisch schmücken und pflückte dafür einen blühenden Zweig von einem Busch. Dabei hatte er unabsichtlich offenbar eine Giftpflanze erwischt, die noch dazu ins Sackerl mit den Weckerln geraten war!

Frau klagte nach Essen über Übelkeit
Nachdem seine Gattin nach dem Verzehr des Gebäcks über einen „bitteren Geschmack“ und Übelkeit geklagt hatte und die Familie Blasls aktuelles Pflanzen-Buch mithatte, alarmierte er die Schriftstellerin am Handy. „Es war rasch klar, dass es sich um Oleander handelt. Ich riet zur Einnahme von Aktivkohle und verwies an die Gift-Hotline“, so die Steirerin.

Dort konnte man Entwarnung geben. Oleander ist giftig - aber nur in hohen Dosen tödlich.

Gregor Brandl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
8° / 19°
wolkig
8° / 18°
wolkig
9° / 19°
wolkig
5° / 16°
stark bewölkt
7° / 17°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter