25.07.2019 16:07 |

In Italien

Rackete-Fans rufen „Free Nipples Day“ aus

Die deutsche Schiffskapitänin Carola Rackete hat mit der Rettung von 40 in Seenot geratetenen Migranten aus dem Mittelmeer für große Aufregung gesorgt. Dass sie sich in der Debatte auch mit persönlichen Beleidigungen und Vorwürfen auseinandersetzen musste, weil sie keinen BH trägt, rief nun zwei italienische Studentinnen auf den Plan: Sie riefen für Samstag einen „Free Nippley Day“ aus und fordern Frauen zum BH-Verzicht auf.

Nicoletta Nobile und Giulia Trivero heißen die beiden Italienerinnen, die zum Solidaritätsakt für Carola Rackete aufrufen. Um Mode geht es den beiden Theaterstudentinnen dabei freilich nicht. Sie stoßen sich vielmehr an den „inhaltslosen Debatten“ über die deutsche Kapitänin.

Kritik an Kleidungsstil
Rackete wurde im Zuge ihrer Rettungsaktion nämlich auch für ihren Kleidungsstil kritisiert. So mancher Kritiker fand keinen Gefallen daran, dass die 31-Jährige auf das Tragen eines BHs verzichtet. Mit der eigentlichen Debatte - nämlich jener um Seenotrettung und Flüchtlingsverteilung - hat das natürlich nichts zu tun.

Aus diesem Grund rufen die beiden Italienerinnen nun Frauen dazu auf, es Rackete am Samstag gleich zu tun und auf einen BH zu verzichten. Und zwar egal, ob „bei der Arbeit, im Büro oder beim Einkaufen“. Dies sei ein „friedlicher Versuch“, auf den „Hass“ hinzuweisen, den Frauen im Alltag oft erleben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).