20.07.2019 20:33 |

In Mittersill

Fünf Verletzte bei Unfall mit vier Fahrzeugen

Eine Kollision mit vier Fahrzeugen hat Samstagvormittag in Mittersill auf der Felbertauernstraße fünf teilweise schwer Verletzte gefordert. Auslöser für den Unfall war ein Frontal-Crash von einem Motorrad und einem Pkw. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot am Unfallort. Insgesamt waren neun Insassen von drei Autos und ein Motorradfahrer in den Unfall verwickelt, berichtete die Polizei.

Ein 43-jähriger Tiroler fuhr auf der Felbertauernstraße mit seinem Motorrad auf dem linken Fahrstreifen der in Richtung Lienz zweispurig führenden Straße. Am Ausgang einer Lawinengalerie kam ihm ein aus Richtung Lienz kommender 45-jähriger Tourist aus den Vereinigten Arabischen Emiraten auf der falschen Seite der Sperrlinie mit seinem Wagen entgegen. Beide Fahrer konnten nicht mehr ausweichen und das Motorrad kollidierte frontal mit dem Pkw. Eine nachfolgende 40-jährige Ärztin aus Tirol kollidierte beim Ausweichen mit ihrem Wagen ebenfalls noch mit dem Pkw. Das Motorrad wurde dann in der Folge noch gegen ein nachkommendes Fahrzeug eines 35-jährigen Deutschen geschleudert.

Der 43-jährige Motorradfahrer sowie der 45-jährige Arabische Tourist und dessen 41-jährige Mitfahrerin wurden mit Notarzthubschraubern in Spitäler geflogen. Die 40-jährige Ärztin und ein im Fahrzeug mitfahrender 13-jähriger Bursche wurden ebenfalls ärztlich versorgt. Der 35-jährige deutsche Urlauber sowie seine im Fahrzeug mitfahrende Gattin und die drei Kinder erlitten einen schweren Schock und wurden im Krankenhaus von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Die Felbertauernstraße war für rund zwei Stunden total gesperrt. Zwei Rettungshubschrauberbesatzungen, ein Notarztteam, zwei Besatzungen des Roten Kreuzes, die Freiwillige Feuerwehr Mittersill sowie die Polizeiinspektion Mittersill waren im Einsatz. Die beteiligten Fahrzeuge wurden zum Großteil schwer beschädigt. Über Auftrag der Staatsanwaltschaft Salzburg wurde laut Polizei das Video einer sogenannten „Dashcam“ (Fahrt- bzw. Unfalldokumentationskamera) eines nachfolgenden Fahrzeuges, auf welchem der Unfallhergang zu sehen ist, sichergestellt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International

Newsletter