16.07.2019 09:30 |

Mit Zelt campiert

Strafen wegen Bettler-Camp im Volksgarten

An öffentlichen Orten in Salzburg darf nicht campiert werden, so steht es im Gesetz. Mit diesem beschäftigte sich nun das Landesverwaltungsgericht: Anlass war das Camp von 13 Rumänen im Volksgarten im November 2018. Wegen Anrainerbeschwerden tauchten Beamte an jenem spätherbstlichen Abend auf und straften ab.

Stadtbewohner sehen es immer wieder: Bettlergruppen, die in Parks oder Plätzen wie dem Mirabell- oder eben dem Volksgarten nächtigen. Dass dies teilweise verboten ist, zeigt ein aktueller Fall des Salzburger Landesverwaltungsgerichts.

In der Nacht von 21. auf den 22. November 2018 kontrollierten Beamte des Magistrats und der Polizei ein solches Camp mit sieben Zelten im Volksgarten. 13 Personen bekamen Strafverfügungen. Zwölf legten dagegen Beschwerde beim Verwaltungsgericht ein. Bei vier wurde die Strafe erlassen, weil zwei der sieben Nachtlager gar keine richtigen Zelte waren, sondern vielmehr mit Planen abgedeckte Schlafplätze.

Heißt: Laut Campierverordnung ist es verboten, in Zelten zu schlafen, nicht aber unter freiem Himmel. Aufgrund der Einkommensverhältnisse der acht Bettler reduzierte das Gericht die Strafen: statt 200 müssen sie jeweils 100 Euro zahlen.

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: TOOOR! Hütter überraschend in Rückstand
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich

Newsletter