12.07.2019 07:35

Pkw kracht in Lkw:

Mitarbeiter des Landes (49) starb bei Unfall

Bestürzung löst der tragische Tod eines Mitarbeiters im Landesdienst aus. Zuständig für Asylquartiere, war der 49-Jährige am Donnerstag auf der S 31 bei Wulkaprodersdorf unterwegs, als er mit seinem Pkw gegen einen auf dem Pannenstreifen abgestellten Lkw krachte. Für den Gemeinderat aus Sigleß gab es keine Rettung.

Erst seit einigen Monaten arbeitet der 49-Jährige im Amt der Landesregierung in Eisenstadt. Ruhig und erfahren kümmerte er sich im Referat für die Grundversorgung um die Güte von Asylquartieren. Am Donnerstag fuhr der 49-Jährige auf der S 31 Richtung Mattersburg. Nahe der Auffahrt Wulkaprodersdorf geschah dann gegen 8.30 Uhr das Unglück. Am Steuer eines Wagen des Landesdienstes rammte der Lenker den Anhänger eines rumänischen Sattelzuges, der auf dem Pannenstreifen abgestellt war. „Durch den starken Aufprall wurde der Fahrer im Auto eingeklemmt“, teilten Einsatzkräfte mit.

Für den Landesmitarbeiter kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle. Genaue Details zum Unfallhergang ermittelt die Polizei. Der tragische Tod des 49-Jährigen löste im Heimatort Sigleß große Bestürzung aus. Der SP-Gemeinderat hinterlässt eine Lebensgefährtin und zwei erwachsene Kinder. Tief betroffen zeigt sich auch Landeshauptmann Hans Peter Doskozil: „Unsere Anteilnahme gilt ganz der Familie. Wir trauern mit ihr.“

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Transfer-Theater
Darum wollte Hinteregger nicht auf das Team-Foto
Fußball International
Verzweifelte Suche
Pferd in NÖ entlaufen: Wo ist „Flinston“?
Niederösterreich
Wegen Gesundheit
Beckenbauer in WM-Affäre nicht vernehmungsfähig
Fußball International
Im Führerhaus gefunden
Mordalarm um Fernfahrer (55) in Tirol
Tirol
„Ihr seid Bettler“
Arroganz-Anfall! Trezeguet beschimpft Polizisten
Fußball International
Am Flughafen Schwechat
Neuer Negativrekord bei geschmuggelten Zigaretten
Niederösterreich
Maggies Kolumne
Der kleine Unterschied
Tierecke
Wechsel zu Juventus
De Ligt: Ronaldo? „Keinen Unterschied ausgemacht“
Fußball International
Burgenland Wetter
16° / 29°
stark bewölkt
14° / 30°
wolkig
14° / 28°
einzelne Regenschauer
15° / 29°
einzelne Regenschauer
14° / 29°
stark bewölkt

Newsletter