09.07.2019 15:17

Nächste Trump-Attacke:

„Londons Botschafter verrückter, sehr dummer Typ“

US-Präsident Donald Trump setzt seine harschen Attacken auf die britische Premierministerin Theresa May und ihren Botschafter in den USA fort. Auf Twitter bezeichnete Trump den britischen Diplomaten Kim Darroch am Dienstag als „verrückten“ und „sehr dummen Typen“. Die wütenden Äußerungen beziehen sich auf die Veröffentlichung geheimer Schreiben Darrochs in der „Mail of Sunday“, in denen er den US-Präsidenten als „unsicher“ und „inkompetent“ beschrieben und die US-Regierung als „dysfunktional“ eingeschätzt hatte.

Nun schrieb Trump: „Ich kenne den Botschafter nicht, aber mir wurde gesagt, er sei ein aufgeblasener Dummkopf. Sagt ihm, die USA haben nun die beste Wirtschaft und das beste Militär auf der ganzen Welt, mit Abstand, und sie werden größer, besser und stärker.“ Die Nachricht endete mit „Danke, Herr Präsident!“, womit sich Trump offenbar selbst meinte.

Am Montag hatte Trump angekündigt, seine Regierung werde keinen Kontakt mehr mit Darroch pflegen. 

„May ist törichten Weg gegangen“
May warf Trump vor, beim Brexit „Chaos“ verursacht zu haben. Mit Blick auf den deutlich verzögerten EU-Austritt schrieb der US-Präsident, er habe der Premierministerin gesagt, wie sie einen Deal mit der EU erreichen könne. „Aber sie ist ihren eigenen, törichten Weg gegangen - und war unfähig, es hinzukriegen. Ein Desaster!“

May hatte Darroch wiederholt ihr Vertrauen ausgesprochen. Damit wurde sie nach dem Botschafter zum zweiten Ziel einer Serie abfälliger Kommentare Trumps.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 9:1-Schützenfest
Ohne Badeschlapfen! Kühbauer lobt Einstellung
Fußball National
Zettel in der Tasche
Polster: „Doppelpack“ sah den Cup-Triumph vorher
Fußball National
Moderne Forschung
Neues aus der Herzmedizin
Gesund & Fit
LASK, Austria & Sturm
Auslosung: ÖFB-Klubs drohen wahre Hammer-Duelle!
Fußball International
Wunsch nach Türkis-Rot
Doskozil: „Koalitionsbereit in Richtung ÖVP“
Österreich

Newsletter