06.07.2019 04:00 |

Trauer in Bramberg

Motorrad gegen E-Bike: Pinzgauer (85) starb

Am Freitagvormittag radelte der rüstige Pensionist Alexander N. (85) von Bramberg in Richtung Neukirchen. Kurz vor dem Ortsgebiet wollte er in die Bahnhofstraße abbiegen, dürfte dabei aber einen entgegenkommenden Motorradfahrer (53) aus Tirol übersehen haben.

Ein Autolenker, der unmittelbar hinter dem Biker fuhr, musste den Unfall mitansehen. Er gab gegenüber der Polizei an, dass der Radfahrer plötzlich unvermittelt nach links abgebogen sei. Der Motorradfahrer sei mit 70 km/h unterwegs gewesen – an der Unfallstelle gilt Tempo 100.

Alexander N. verstarb noch an der Unfallstelle. Der Tiroler Motorradfahrer musste schwer verletzt in das UKH nach Salzburg geflogen werden. Die Feuerwehr Neukirchen war mit 20 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz: „Wir mussten die Unfallstelle räumen und haben das Rote Kreuz unterstützt“, so Kommandant Thomas Scheurer.

In Bramberg ist die Treuer groß – vor allem im Ortsteil Habach, wo Alexander N. lebte. Viele kannten den als besonnen und ruhig geltenden Vater des Bauhofchefs, vor allem, weil er immer die Wanderwege ehrenamtlich in Schuss gebracht hatte. Seine Familie wird von einem Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut: „Ich wünsche ihnen viel Kraft“, so Bürgermeister Hannes Enzinger.

W. Fürweger/S. Salzmann

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ab nach Italien
Perfekt! Ex-Bayern-Held Ribery bestätigt Wechsel
Fußball International
Leipziger „Sorgen“
RB: 75 Millionen auf der Bank und Schick in Sicht
Fußball International

Newsletter