Sepp Reisenbichler tot

Bad Ischl trauert um den Vizebürgermeister

Bad Ischl steht unter Schock! Der in der Bevölkerung und auch bei den anderen politischen Parteien beliebte Vizebürgermeister Josef „Sepp“ Reisenbichler starb bei einer Jahrgangsfeier der „60er“ noch im Wirtshaus an den Folgen eines Herzinfarkts. Der SP-Politiker hinterlässt seine Ehefrau und zehn Kinder.

Fassungslosigkeit und tiefe Trauer in Bad Ischl! „Wir stehen alle unter Schock und können es noch immer nicht glauben“, ist auch SP-Stadträtin Brigitte Platzer über den überraschenden Tod ihres Parteikollegen Josef Reisenbichler schockiert.

Von Rettung reanimiert
Der 60-jährige Vizebürgermeister, der unter anderem auch noch die Ämter des Vizepräsidenten der Landarbeiterkammer oder des Betriebsratsvorsitzenden der Bundesforste bekleidete, klagte bei einer Jahrgangsfeier mit Alterskollegen über Übelkeit. „Als er von der Toilette zurückkam, war er ganz Blau und brach kurz danach zusammen“, schildert Mario Haas von der SP-Bezirksstelle Gmunden. Die herbeigeholte Rettung versuchte den zehnfachen Familienvater vergeblich zu reanimieren.

Schock auch in Brüssel
Bürgermeister und Neo-EU-Politiker Hannes Heide ereilte in Brüssel die traurige Nachricht. „Ein engagierter Kommunalpolitiker hat uns für immer verlassen“, war auch Heide bestürzt. Reisenbichler wurde zuletzt auch als möglicher Nachfolger von Heide als Bürgermeister genannt. Die Bad Ischler SP wollte eine Entscheidung aber erst nach einer Einarbeitungsphase und Klärung der Ausschussmitgliedschaften Heides im EU-Parlament treffen.

Mario Zeko
Mario Zeko
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen