04.07.2019 06:58 |

Hallein

Das „Krone“-Dirndl fordert die Kreativität

Modeschüler präsentieren erste Ideen für Designwettbewerb - vom Traum in Rot bis zum coolen Schottenkaro ist alles dabe

 Gerade erst hat Chefredakteur Claus Pándi den Halleiner Modeschülerinnen und Schülern den Auftrag fürs „Krone“-Dirndl erteilt und dementsprechend gebrieft, da sprühen sie nur so vor Kreativität. „Ich überlege die typischen Krone-Farben Rot und Weiß mit den Farben des Salzburger Wappens Gelb, Gold und Schwarz zu kombinieren. Bei den Stoffen möchte ich Baumwolle, Leinen und auf jeden Fall Rüschen verwenden, um die Einzigartigkeit des Designs zu unterstreichen“, verrät Amina Frisch selbstbewusst, als wir ihr und ihren Kollegen Mittwoch in Hallein über die Schulter blicken.

Ein klares Statement wollen auch Felix Oberlercher und Lee Weitgasser setzen: „Die herkömmliche Knopfleiste am Leib soll durch einen Zipp ersetzt werden, und für die Schürze haben wir ein kräftiges Rot im Auge. „Es soll lässig und locker wie die Marke wirken.“

Extravaganz verspricht Anna Jeschkos Kreation. „Bei meiner Recherche in Zeitschriften und online kam mir die Idee für Rock und Schürze ein schottisches Karo zu verwenden. Und ein kleiner schwarzer Zylinder mit schmaler Borte soll das Ensemble krönen.“

Bei so vielen coolen Ideen dürfen wir gespannt sein. Eine erste Auswahl wird Ende September eine fachkundige Jury treffen.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen