03.07.2019 15:00 |

Organisierte Gruppen

Vorsicht! Die Hütchenspieler sind wieder da

Man kann beim Hütchenspiel nicht gewinnen! Doch mit unwissenden Passanten verdienen die organisierten Betrüger-Gruppen ein Vermögen. Die Polizei und die Stadt Wien haben in der Vergangenheit erfolgreiche Schwerpunktaktionen gesetzt. Doch die Hütchenspieler sind wieder zurück und zocken Passanten ab.

Der Hütchenspieler kniet auf dem Boden vor einem kleinen Teppich und spielt mit drei beklebten Zündholzschachteln und einer Kugel. Passanten werden zum Setzen von 50 oder 100 Euro auf die Position der Kugel animiert. Ihre Chance zu gewinnen ist gleich null.

Bandenmitglieder als Lockvögel
„Bei den Personen, deutschsprachig mit ausländischem Akzent, handelt es sich meist um organisierte Gruppen von mindestens fünf Personen, die für Unwissende scheinbar zufällig aufeinandergetroffen sind“, erklärt die Polizei Wien. Einzelne Mitglieder setzen selbst mit und gewinnen vermeintlich als Lockvögel. Aufpasser spähen alle Richtungen aus und kündigen Polizeistreifen an. Die Betrügergruppen sammeln und trennen sich in Windeseile.

„Aufgrund gezielter Schwerpunkte von Polizei und Stadt Wien konnte den Hütchenspielern erfolgreich entgegengewirkt werden“, erklärt die Wiener Polizei. Aber: „Nun treten diese wieder vereinzelt in Erscheinung“, heißt es. Gewinnen kann nur, wer nicht spielt.

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Ronaldos Juve gewinnt auch ohne kranken Trainer
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Wien Wetter

Newsletter