Messer gezogen

Dönmez zu Kritik: „Das ist mir so was von wurscht“

„Ich hab Hunderte positive Rückmeldungen und Genesungswünsche bekommen“, berichtet der „wilde“ Nationalrat Efgani Dönmez (42), nachdem er mit einer Prügelei in Linz in den Schlagzeilen gelandet war. Dönmez hatte sich, wie berichtet, gegen einen tschetschenischen Droher mit seinem Klappmesser verteidigt. Außerdem soll ihm im Urlaub seine Pistole aus dem Auto gestohlen worden sein, er gab danach seinen Waffenpass bei der Polizei ab - dieser ist jetzt ungültig.

„Krone“: Auf krone.at gibt es eine heftige Diskussion. Die einen halten Sie für einen Helden, weil Sie sich von einem Droher nichts gefallen lassen, die anderen kritisieren, dass ein Politiker mit einem Messer bewaffnet herumläuft.
Efgani Dönmez: Ehrlich, das ist mir so was von wurscht. Ich bin jetzt zwei Tage lang im Nationalrat tägig, habe einen Initiativantrag wegen der Justizwache und einen Antrag wegen der Schwerarbeiterregelung eingebracht. Das beschäftigt mich viel mehr.

Wie waren die privaten Rückmeldungen?
Ich hab Hunderte Genesungswünsche und positive Nachrichten bekommen.

Und was sagen Sie zu der Kritik, dass Sie mit einem Messer auf einen Unbewaffneten los sind?
Der hat zu mir und meiner Tochter gesagt: „Ich stech’ euch ab, ich bring euch um.“ Da hört sich für mich jeder Spaß auf. Ich hab’ ihn ja nur auf Distanz gehalten.

Sind Sie schon von der Polizei einvernommen worden?
Das mach’ ich am Donnerstag oder Freitag. Ich werde den Tschetschenen auf jeden Fall wegen Morddrohung, gefährlicher Drohung und Körperverletzung anzeigen.

Wie groß ist eigentlich das Klappmesser, das Sie bei dem Streit verwendet haben?
Das ist so eines, wie man es zum Jausnen nimmt. Jeder Feitl in der Lederhose ist größer. Ich find’ als Linzer ja was anderes viel bedenklicher: Der Volksgarten verdient seinen Namen nicht mehr, wenn man schaut, wer sich dort aufhält. Wie’s da abends zu geht, da kann man sich teilweise auch als gestandener Mann fürchten.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.