28.06.2019 12:45 |

Im Straßenverkehr

Hohe Ablenkungsgefahr bei Hitze

Laut Wettervorhersage bleiben die Temperaturen bis nächsten Dienstag sommerlich heiß - das erhitzt auch die Gemüter im Straßenverkehr. Das Risiko von Verkehrsunfällen steigt.

Die Hitze im Juni bricht derzeit alle Rekorde. Im Straßenverkehr steigt mit den Temperaturen aber auch das Unfallrisiko, warnen Experten. „Besonders gefährlich ist der durch die Hitze hervorgerufene Konzentrationsmangel“, erklärt Renate Eschenlohr vom ARBÖ Salzburg. Ablenkung ist eine der häufigsten Unfallursachen. „Gerade an diesen Tagen ist man mit den Gedanken bereits beim kühlen Sprung ins Wasser oder bei der Freizeitaktivität nach Feierabend“, so Eschenlohr. Dies führt zu verzögerten Reaktionen im Straßenverkehr und erhöht die Unfallgefahr maßgeblich.

Wer im Straßenverkehr einen kühlen Kopf bewahren will, sollte hinterm Steuer höchstmöglich konzentreiert bleiben. Außerdem: über den Tag verteilt genug Wasser trinken und bei längeren Autofahrten genügend Pausen einlegen und den Körper bewegen. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann Autofahrten während der Mittagshitze ganz vermeiden. Auch auf zu enge und ungemütliche Kleidung sollten Autofahrer verzichten, rät der Experte.

Aufgeheiztes Auto als tödliche Falle

Aufenthalte im parkenden Auto vermeiden. Vor allem Kinder und Tiere nicht im Auto lassen. Auch nicht dann, wenn nur „schnell“ Besorgungen zu erledigen sind. „Der Innenraum eines geparkten Autos kann sich in wenigen Minuten auf 70 Grad Celsius erhitzen. Diese Temperaturen sind lebensbedrohend für Mensch und Tier“, warnt Eschenlohr.

Hitze setzt der Technik im Auto zu

Sehr häufig kann bei Hitze die Batterie schnell schwach werden, eine Batterieüberprüfung bringt Gewissheit über den Zustand. Die Techniker des ARBÖ warnen auch vor dem Parken auf Wiesen nach längeren Autofahrten. „Das Gras ist bei diesen Temperaturen meist sehr trocken. Wenn dies mit den heißen Auspuffrohren in Verbindung kommt, fängt das Auto leichter Feuer“ warnt Georg Ringerthaler, Betriebsleiter ARBÖ Salzburg.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Doping-Verdacht
„Respektlos“- Coach Hütter kritisiert die NADA
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter