Männer stritten

Zwei mutige Zeugen stoppten Messerangriff in Linz

Zwei Zeugen verdankt ein 43-jähriger Serbe in Linz vielleicht sogar sein Leben. Denn bei einem Streit mit einem Bulgaren zückte dieser ein Messer und ging auf den Kontrahenten los. Zeugen stoppten den Angriff.

Gegen 19 Uhr kam es im Volksgarten zwischen einem 49-jährigen bulgarischen Staatsbürger aus Linz und einem 43-jährigen serbischen Staatsbürger vorerst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Plötzlich dürfte der 49-Jährige allerdings ein Klappmesser gezogen und laut Zeugenaussagen versucht haben, auf den 43-Jährigen einzustechen.

Messer abgenommen
Die Zeugen, ein 28-Jähriger und ein 32-Jähriger, beide aus Linz, konnten dies jedoch verhindern und dem Angreifer das Messer abnehmen. Das Opfer erlitt durch das Handgemenge eine Platzwunde im Gesicht, eine blutende Wunde im Innenbereich des Mundes und leichte Abschürfungen an beiden Händen. Er wurde zur Behandlung in den Med Campus III eingeliefert.

Der 49-Jährige konnte kurz nach der Tat im Bereich der Scharitzerstraße angetroffen und festgenommen werden. Dabei konnte auch das Klappmesser sichergestellt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen