21.06.2019 15:20 |

DomQuartier Salzburg:

Römischer Barock aus der Sammlung Rossacher

Rom mag für vieles gewissermaßen Geburtshelferin und -krippe gewesen sein, ganz besonders aber für die opulente Kunst des Barock. Das DomQuartier zeigt in Kooperation mit dem Salzburg Museum die Sonderschau „Von Bernini bis Rubens - Römischer Barock aus der Sammlung Rossacher“, ab Sonntag, dem 23 Juni.

Ja, es waren die Päpste, die Rom zur prächtigsten Metropole machten. Prächtige Kirchen, Brunnen, Plätze, Paläste, Villen, alles was groß und machteinflößend war. Urban VIII. (1568 - 1644) und der Bildhauer und Architekt Gianlorenzo Bernini gaben ein kongeniales Duo, quasi Dream Team. Papst-Nachfolger Innozenz X. favorisierte den Konkurrenten Alessandro Algardi. Bernini war arbeitslos, bis zum Entwurf des Vier-Ströme-Brunnens an der Piazza Navona. Kunst, Architektur: ein monumentales Mittel der Machtdemonstration, wie es sich gar nicht mehr vorstellen lässt. Ein herausragender Künstler zudem der Maler Giovanni Battista Gaulli, genannt „Baciccio“.

Der wichtigste Vertreter ist jedoch Peter Paul Rubens, Rom zog alle Kreativen aus Europa an. Es sind Entwürfe, die Kurt Rossacher (1918 - 1988) gesammelt hat.

Diese wurden kombiniert mit großformatigen Fotografien der Ausführungen. Spannend daran ist eines: die Entwürfe haben oft viel mehr Kühnheit, Eigenständigkeit und Kreativität als die konkreten Realisierungen. „Wir stellen“, sagt Salzburg Museum-Direktor Martin Hochleitner, „nicht nur Kunst aus, sondern Ideen.“ Es bleibt bei aller Großartigkeit die Frage, wie sehr (Macht-) Ideen die Kunst domestizieren.

Hans Langwallner

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen