15.06.2019 07:30 |

Fußball

Heimo hängt weiter in der Luft

Freitag bestätigte das Bundesliga-Protestkomitee den Lizenzentzug von Zweitligist Wr. Neustadt. Womit für Salzburgs Jahrhundert-Kicker Heimo Pfeifenberger eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte als Sportdirektor endgültig vom Tisch ist. Vorm Treff mit Ex-Kumpel Adi Hütter bei einem Benefiz-Kick ist seine Zukunft offen.

Es wäre für Heimo Pfeifenberger eine interessante neue Herausforderung gewesen. Als Sportdirektor zu jenem Klub zurückzukehren, mit dem er einst als Coach trotz fast aussichtsloser Situation den Bundesliga-Klassenerhalt feiern durfte. Alles war mit Zweitligisten ausgemacht, das neue 11,7 Millionen Euro teure Stadion fast fertig, ehe die „Bombe“ platzte: Falschangaben im Rahmen des Zulassungsverfahrens führten zum Entzug der Bundesliga-Lizenz. Das Protestkomitee bestätigte das gestern. Neustadt will nun zum „Neutralen Schiedsgericht“.

„Ich habe aus Neustadt aber ohnehin nix mehr gehört“, sagte Heimo. Dasselbe gilt für Ligakonkurrent Amstetten, der Pfeifenberger im Frühjahr als Trainer wollte. Das kommt für den 52-Jährigen jedoch nicht mehr in Frage. Er will nach dem Aus beim WAC im März 2018 als Sportdirektor zurück ins Geschäft. „In gewissen Phasen ist Geduld gefragt. Viele sehen mich wohl weiter als Coach, können mit der neuen Orientierung noch nichts anfangen.“

Zuletzt war er als „Co“ von Hermann Stadler zwar erneut mit dem U20-Nationalteam unterwegs, beim Test gegen die Schweiz (3:4) dabei. „Aber nur, weil Hermanns Standard-Co länger ausfiel. Vielleicht helfe ich im September noch einmal aus.“ Außer, es hat sich bis dahin schon etwas Neues ergeben.

Zumindest am Samstag gibt‘s Abwechslung und viel Zeit zum Fachsimpeln mit Ex-Kumpel Adi Hütter. Der Frankfurt-Coach kickt wie Pfeifenberger bei einem Benefizturnier in Schiefling in Kärnten mit. Der Erlös geht an den Verein „Einfach (da) sein“.

Herbert Struber
Herbert Struber

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Bundesliga kritisiert
Brügge darf Wochenendspiel verschieben, LASK nicht
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Irina verzaubert Fans
Sexy Freestylerin zieht während Trick Bluse aus
Fußball International

Newsletter