Do, 27. Juni 2019
14.06.2019 16:23

Barcelona wollte ihn

Real Madrid holt „japanischen Messi“ vom FC Tokio

Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat am Freitag mit dem 18-jährigen Takefusa Kubo den sechsten Neuzugang in diesem Sommer an Bord gezogen! Für den offensiven Mittelfeldspieler, der auch als „japanischer Messi“ bezeichnet wird, überwiesen die Madrilenen rund zwei Millionen Euro an Japans Tabellenführer FC Tokio. Eingeplant ist der Neuzugang zunächst für Real Madrid Castilla, der B-Elf der Königlichen, in der 3. Liga.

Für Kubo wird es aber nicht die erste Erfahrung im spanischen Fußball sein, war er doch mit neun Jahren an der berühmten Jugendakademie „La Masia“ in Barcelona. Der „japanische Messi“ war für eine Zukunft bei den Katalanen vorgesehen, kehrte jedoch nach Japan zurück, nachdem Barcelona wegen Verstößen gegen das Verbot von Jugendtransfers für schuldig befunden und von der FIFA ein 14-monatiges Transferverbot ausgesprochen worden war.

Erst am 9. Juni gab der Youngster gegen El Salvador sein Länderspieldebüt und bereitet sich derzeit mit den Asiaten auf die Copa America in Brasilien vor. Bei den Spaniern unterschrieb er einen Vertrag über fünf Jahre.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Frauen-Fußball-WM
FIFA mit Disziplinarverfahren gegen Kamerun
Fußball International
Missverständnis-Ende
Adieu, Rapid! Levski Sofia sagt JA zu Deni Alar
Fußball International
Skandal bei Afrika Cup
Sexuelle Belästigung! Ägypten wirft Star hinaus
Fußball International
Unersättlich!
Weltmeister Mbappe will 2020 zu EM und Olympia
Fußball International
Kicker-Dampfer 2019
An Bord mit den Fußballstars: Tickets zu gewinnen!
Fußball National

Newsletter