14.06.2019 13:40 |

Bei Hochwasser

Gekentert: Vater und Sohn aus der Salzach gerettet

Während einer Bootsübung haben am Donnerstagabend Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Oberndorf zwei Menschen das Leben gerettet. Trotz eindringlicher Warnungen befuhr ein Vater mit seinem Sohn ohne Schwimmwesten mit einem Schlauchboot das Flussbauwerk im Salzburger Weitwörth und kenterte.

Es passierte während einer Routineübung der Bootsmannschaft am Donnerstagabend: Vier Mann der Feuerwehr Oberndorf waren gerade mit einem Motorboot auf der Salzach unterwegs, als sie auf das Schlauchboot aufmerksam wurden. Ein Vater hatte mit seinem Sohn versucht, eine Sohlstufe des Flusses zu überqueren. Beide trugen keine Schwimmweste.

Starke Strömung
Die erfahreren Bootsführer warnten die Leichtsinnigen vor den gefährlichen Strömungen der Salzach, die zurzeit auch noch Hochwasser führt. Die beiden Einheimischen ignorierten aber die Warnungen der Feuerwehrmänner. Was ihnen kurze Zeit später zum Verhängnis werden sollte: Das Schlauchboot kenterte! Die beiden Insassen versuchten verzweifelt, sich über Wasser zu halten, was angesichts der starken Strömung beinahe ein Ding der Unmöglichkeit war.

Doch die Retter in der Not waren glücklicherweise noch in der Nähe: Die Crew des Einsatzbootes konnte die zwei Erschöpften gerade noch rechtzeitig aus dem Wasser retten. Sogar die Feuerwehrleute hatten durch den reißenden Fluss Schwierigkeiten, ihr Boot zu steuern. Vater und Sohn wurden anschließend vom Roten Kreuz versorgt, die Feuerwehrmänner bargen das gekenterte Schlauchboot aus der Salzach.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen