11.06.2019 14:45 |

Mit Papiertragetaschen

Landjugend sagt dem Plastiksackerl den Kampf an

Dass der Umweltschutz ein sehr wichtiges Thema ist, zeigt sich nicht nur durch die „Fridays for Future“-Bewegung von Greta Thunberg. Auch hierzulande gibt es viele engagierte Menschen, die sich für den Schutz von Mutter Erde einsetzen. Die Landjugend Österreich etwa macht sich mit ihrer Kampagne „Daheim kauf ich ein!“ seit 2017 für Regionalität stark und sagt nun auch dem Plastiksackerl den Kampf an.

Mit ungefähr 90.000 Mitgliedern ist die Landjugend eine der größten österreichischen Jugendorganisationen im ländlichen Raum. 2017 wurde die Kampagne „Daheim kauf ich ein!“ ins Leben gerufen, mit der mehr Bewusstsein für Regionalität und Umweltschutz geschaffen werden soll. Im Rahmen dieser Kampagne ließ man nun 52.800 Papiertragetaschen produzieren, die an die Orts- und Bezirksgruppen im ganzen Land verteilt werden.

„Klimawandel bietet Herausforderungen und Chancen“
Martin Kubli ist Bundesleiter der Landjugend und sieht im Klimawandel nicht nur Herausforderungen, sondern auch Chancen. „Die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen wie zum Beispiel Holz, welches regional produziert und weiterverarbeitet werden kann, stellt einen Schlüssel dar, dem Klimawandel entgegenzuwirken und gleichzeitig die Chance zu nutzen regionale Wertschöpfung zu erzielen“, so Kubli.

„Die Jugend von heute, muss mit den Taten von gestern in Zukunft leben. Es gilt heute die Weichen zu stellen, um den zukünftigen Generationen Optimismus auf den Weg zu geben.“, betont Kublis weibiches Pendant Helene Binder.

„Wir brauchen mehr solcher Vordenker“
Produziert wurden die PEFC-Tragetaschen aus österreichischem Holz von einer steirischen Firma. PEFC ist ein Programm zur Anerkennung von Forstzertifizierungssystemen. PEFC-Geschäftsführer Gerhard Pirchler lobt die Landjugend für die Unterstützung „nachhaltiger und klimafitter Waldbewirtschaftung und Holzverarbeitung“. „Wir brauchen mehr solcher Vordenker“, so Pichler.

Thomas Zeitelberger
Thomas Zeitelberger

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International

Newsletter