10.06.2019 18:37 |

28-Jährige in Haft

Krankenschwester soll acht Babys getötet haben

Nach dem Tod mehrerer Babys in einer Klinik in Chester im Nordwesten Englands ist eine 28 Jahre alte Krankenschwester festgenommen worden. Ihr wird vorgeworfen, mindestens acht Neugeborene umgebracht zu haben, wie britische Medien am Montag unter Berufung auf die Polizei berichteten. In neun weiteren Fällen werde ihr versuchter Mord von Neugeborenen zur Last gelegt.

Die Frau war bereits im Juli vergangenen Jahres festgenommen worden, dann aber auf Kaution freigelassen worden. Die Ermittlungen gegen die Krankenschwester, die auf der Neugeborenen-Station arbeitete, waren nach einem auffälligen Anstieg von Todesfällen unter Babys im Countess of Chester Hospital zwischen 2015 und 2016 eingeleitet worden.

Bei der Untersuchung geht es um 17 Todesfälle und 16 nicht-tödliche Kollapse von Neugeborenen. Die Krankenschwester kooperiere mit den Ermittlern, teilte die Polizei mit. Über ein mögliches Motiv wurden keine Angaben gemacht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter