06.06.2019 10:18 |

„Alle vergrault“

Insiderin: Meghan hat Harrys Kumpels vertrieben

Hat Herzogin Meghan die Freunde ihres Ehemanns Prinz Harry vergrault? Das behauptet jetzt die britische TV- und Radiomoderatorin Lizzie Cundy, die früher mit Meghan befreundet gewesen sein soll.

Cundy, die Meghan seit einem Awards-Dinner im Jahr 2013 kennt und diese einst mit dem Fußballer Ashley Cole verkuppelt haben will, erklärte in einer britischen Radioshow, dass Prinz Harry in seiner Ehe nichts zu melden habe. Viele seiner Kumpels aus früheren Tagen haben keinen Kontakt mehr zu ihm. 

„Sie hat alle vergrault“
Cundy sagte talkRadio: „Eine Sache, die ich gehört habe, da ich mit vielen von Harrys Freunden befreundet bin: Sie hat alle vergrault.“

„Er hat ihn gedeckt“
„Sie ist die Chefin. Dieser Freund, ich werde ihn nicht nennen, stand Harry bei, als dieser damals in Las Vegas in Schwierigkeiten war. Er war ein wirklich guter, solider Freund. Er hat ihn gedeckt. Er wurde rausgeekelt“, so die Radiojournalistin weiter.

Andere Sorgen
Ob an den Anschuldigungen wirklich etwas dran ist, wissen wohl nur Meghan und Harry. Die haben im Augenblick aber vermutlich ganz andere Sorgen. Immerhin sind sie gerade erst Eltern eines kleinen Buben geworden. Das erste Kind, Archie Harrison, kam Anfang Mai in London zur Welt und bestimmt nun den Alltag der beiden Royals. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Fan-Marsch eskaliert
Video: Warnschüsse von Polizei bei CL-Hit in Bern
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Die LASK-VAR-Causa, Rot-Weiß-Rot-Karte für FAK-Boy
Video Show Sport-Studio

Newsletter