05.06.2019 12:10 |

Prügel für Opfer

Somalier (33) randalierte am Bahnhofs-Vorplatz

Auf einen Bosnier (39) ging am Dienstagabend ein Somalier (33) beim Hauptbahnhof in Salzburg los. Später verletzte er noch einen Afghanen.

Der Somalier schlug zuerst gegen 22 Uhr einem Bosnier am Bahnhofsvorplatz mit der Faust ins Gesicht. Danach flüchtete er. Das leicht verletzte Opfer erstattete Anzeige bei der Polizei. Nach kurzer Fahndung konnte der Somalier auch gefasst werden. Nach der Einvernahme wurde er wieder freigelassen, nur um wenig später auf einen Afghanen (18) einzuschlagen. Der Somalier wurde ein zweites Mal angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
Explosive Show!
Rammstein feuern in Wien aus allen Rohren
City4u - Szene

Newsletter