In Bad Schallerbach:

Betrüger-Familie zahlte Rechnungen in Therme nicht

Eine fünfköpfige Familie aus Kitzbühel bezahlte in der Therme in Bad Schallerbach durch geschicktes Vorgehen über vier Jahre die Essens-Rechnungen nicht - jetzt wurden die Betrüger auf frischer Tat ertappt.

Eine fünfköpfige Familie aus dem Bezirk Kitzbühel besuchte über vier Jahre hinweg zumindest viermal einen Freizeitbetrieb in Bad Schallerbach. Bei den Besuchen wurde durch die Familie die gesamte Konsumation auf das Datenträger-Armband des 48-jährigen Vaters gebucht. Vor dem Verlassen der Therme entsorgte der Familienvater das Armband jedes Mal, um so die Bezahlung der konsumierten Lebensmittel zu umgehen. Danach ging er stets mit einem seiner Kinder gemeinsam durch das am Ausgang befindliche Drehkreuz.

Gastroleitung hatte Verdacht
Da die Familie bereits in den Verdacht der Gastroleitung des Freizeitbetriebes geriet und diese zufällig am 1. Juni wieder wahrgenommen wurde, konnte sie schließlich durch zwischenzeitlich verständigte Beamte der Polizeiinspektion Bad Schallerbach bei Verlassen des Betriebes auf frischer Tat gestellt werden. Die Eltern zeigten sich reuig und geständig. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich

Newsletter