03.06.2019 11:00 |

5000 Euro Preisgeld

„HyFish“ zum innovativsten Start-up Tirols gekürt

Über 1300 Arbeitsplätze entstanden bereits durch die Unterstützung des „adventure X“ Wettbewerbs der Standortagentur Tirol und Wirtschaftskammer Tirol. Heuer landete ein Projekt zum Fischschutz auf Platz eins. Als Tiroler Finalist nimmt „HyFish“ somit auch am Euregio-Wettbewerb am 12. Juni in Bozen teil.

Bisher konnten über 300 Tiroler Unternehmensgründungen durch „adventure X“ gefördert werden. Doch die Gewinner müssen stets mit perfekter Ausarbeitung und Vision punkten. „Siegerprojekte überzeugen mit vielversprechenden, innovativen Geschäftsmodellen und Teilnehmer mit Mut zum Unternehmertum“, weiß Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.

Fischschutz gewinnt
Nun gingen aus 43 Teilnehmern wieder drei Siegerprojekte hervor. Mit den meisten Punkten bei Innovationsgrad, Marktpotenzial, Umsetzbarkeit und Unternehmerpersönlichkeit reüssierte das Team „HyFish“ der Universität Innsbruck. Es präsentierte Pläne für ein Unternehmen, durch das Fische an Wasserkraftanlagen mittels Elektro-Seilrechen vor gefährlichen Turbinen geschützt und seitlich sicher vorbeigeleitet werden.

Das Team kann sich über ein Preisgeld von 5000 Euro und mehr freuen, erklärt WK-Präsident Christoph Walser: „Eine gute Vorbereitung und die Hilfe von Experten können die Erfolgschancen erheblich steigern. Wir unterstützen daher unsere Gründer mit Serviceleistungen.“ Außerdem haben sie die Chance, im Juni in Bozen zum Euregio-Geschäftsmodell des Jahres gekürt zu werden.

Bluetooth und Wasser
Platz zwei ging an die Akonus GmbH aus Lienz. Das Osttiroler Start-up-Unternehmen überzeugte mit Bluetooth-Lautsprechern, welche die verzerrungsfreie Wiedergabe von Musik ermöglichen und in Form eines Tablets zudem einfach transportiert werden können. Auf dem dritten Platz landete das Projekt „Elite Water“. Dieses hat es sich zum Ziel gesetzt, koffeinhaltige Getränke, die wie natürliches Wasser schmecken, auf den Markt zu bringen. „adventure X“ bewies einmal mehr: Tirol ist ein Land der Innovationen.

Mirjana Mihajlovic
Mirjana Mihajlovic

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Tirol Wetter
13° / 20°
einzelne Regenschauer
12° / 20°
leichter Regen
12° / 18°
Regen
12° / 20°
einzelne Regenschauer
15° / 22°
starker Regenschauern

Newsletter