Sa, 15. Juni 2019
24.05.2019 11:00

Sinfonie der Tausend

Überwältigende Mahler-Sinfonie

Gustav Mahlers wichtigstes Werk, die 8. Symphonie in Es-Dur oder „Sinfonie der Tausend“, wie sie auch genannt wird, wurde im Linzer Brucknerhaus mit einem vokalen Großaufgebot und dem fabelhaft musizierenden Linzer Bruckner Orchester unter dem fulminanten Dirigat von Markus Poschner beeindruckend präsentiert.

Die zweiteilige Sinfonie gliedert sich inhaltlich gegensätzlich. Zum einen ist dies am Anfang der mittelalterliche, lateinische Hymnus „Veni creator spiritus“, und im zweiten Teil ist es die Schlussszene aus Goethes „Faust“. Beide treffen in der irdischen Sphäre das rastlose Streben nach Erleuchtung und im Vordergrund steht das Thema der Liebe als höchster Ausdruck des menschlichen Seins.

Tosender Applaus
Der Bachchor Salzburg (Alois Glaßner) und der Tschechische Philharmonische Chor Brünn (Petr Fiala) meisterten die gigantischen Klanganforderungen bravourös. Die St. Florianer Sängerknaben begannen mit Bruckners Hymnus „Veni creator spiritus“ klar. Die eindrucksvollen solistischen Szenen präsentierten mit hervorragender Gestaltungsgabe Meagan Miller, Michaela Kaune, Mirella Hagen, Michaela Selinger, Janina Baechle, Vincent Wolfsteiner, Wilhelm Schwinghammer und Tommi Hakala. Der überwältigende Eindruck, den die genannten Musiker gemeinsam mit dem fabelhaften Bruckner Orchester unter dem fulminanten Markus Poschner hinterließen, wurde mit tosendem Applaus belohnt.

Fred Dorfer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Finalsieg vs. Südkorea
Ukraine krönt sich erstmals zum U20-Weltmeister
Fußball International
Im Alter von 88 Jahren
Architekt Wilhelm Holzbauer ist gestorben
Österreich
Fünf Jahre danach
Ribery: „Es ist die größte Ungerechtigkeit!“
Fußball International
Kein Fremdverschulden!
Österreicher (47) lag tot in Hotelsuite im Kosovo
Oberösterreich
Frauen-Fußball-WM
Europameister Niederlande im Achtelfinale
Fußball International
Gluthitze, Gelsen usw.
Österreich droht ein Wetter-Sommer der Extreme
Österreich

Newsletter