Mi, 22. Mai 2019
17.05.2019 17:04

Unmut bei Hoteliers

Nächtigungs-Minus: Krisensitzung in Graz

Nachdem jahrelang ein Rekord den nächsten gejagt hatte, gab es 2018 in Graz ein Nächtigungs-Minus. Hinzu kommt, dass in letzter Zeit ein Hotel nach dem anderen aufsperrt. Das Murren in der Branche wurde zuletzt immer lauter. Diese Woche gab es im Rathaus einen großen Tourismus-Gipfel.

Ob es ein gutes Jahr war, wird im Tourismus an den Nächtigungen gemessen. 1.129.209 waren es in Graz 2018 - um 31.900 weniger als im Jahr davor. Die Bettenkapazität ist durch Neueröffnungen (NH, Lendhotel, Aiola, um nur einige zu nennen) aber gestiegen.

Das sorgt bei den Hoteliers, vor allem bei den alteingesessenen, für Unmut. „Von Unmut zu sprechen ist untertrieben“, sagte Dieter Hardt-Stremayr, Chef von Graz Tourismus, unlängst.

Im Büro von Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) versucht man, die Dinge zurechtzurücken: Man dürfe nicht vergessen, dass die Special Olympics 2017 zwei Wochen lang für eine „Wahnsinnsauslastung“ gesorgt hätten. Dass es im Jahr darauf ein kleines Minus geben würde, sei daher schon von Vornherein klar gewesen. Und: Das Ergebnis sei trotzdem das zweitbeste in der Geschichte.

Am Dienstag gab es eine Krisensitzung im Rathaus der Murmetropole. Dass neue Hotels gebaut werden, kann die Stadt nicht verhindern. Gesprochen wurde dafür über „neue Impulse“ - gemeint sind Großveranstaltungen und Kongresse.

Nächstes Jahr stehen bereits drei „Frequenzbringer“ im Kalender: die Berufseuropameisterschaft „Euroskills“, die Eiskunstlauf-EM und die Handball-EM. Es wird also wieder bergauf gehen!

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wohl hilflos ertrunken
Zwei tote Buben in Gartenteich gefunden
Welt
Nachwuchstalent
Austria Wien bindet Verteidiger Borkovic bis 2022
Fußball National
Bayern, ade?
James könnte mit Beauty nach Turin übersiedeln!
Fußball International
Durchtrainiert
Sophia Vegas: XXS-Taille drei Monate nach Geburt
Video Stars & Society
„Wünsche alles Gute“
Regierungsmitglieder von Van der Bellen angelobt
Österreich
2 Stars angeschlagen
Kein Götze-Comeback: Löw gibt Quali-Kader bekannt!
Fußball International
„Ungeheure Aussagen“
SPÖ kündigt wegen Ibiza-Video Klage gegen Kurz an
Österreich
„Alt und verwittert“
Totenkopf-Fund an Kirchentür: Keine Ermittlungen
Niederösterreich
Steiermark Wetter
12° / 21°
einzelne Regenschauer
12° / 20°
stark bewölkt
13° / 21°
einzelne Regenschauer
13° / 16°
starker Regenschauern
10° / 13°
leichter Regen

Newsletter