Eklat an Linzer Schule

Mitschüler gewürgt und mit Messer bedroht - Haft

Ein 17-jähriger Schüler hat am Mittwoch in einer Linzer Schule laut Polizei eine 16-jährige Klassenkollegin gewürgt und einen 14-Jährigen mit einem Messer bedroht. Eine Lehrerin riss ihm das Messer schließlich aus der Hand. Der Jugendliche wurde festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert.

Laut der Direktorin sei der 17-Jährige um 12.15 Uhr plötzlich auf die Mitschülerin losgegangen. Er packte sie am Hals, würgte sie und riss sie an den Haaren. Die Direktorin selbst bemerkte die Situation und ging mit weiteren Mitschülern dazwischen.

Täter schnappte sich Messer
Gemeinsam zerrten sie den 17-Jährigen von dem 16 Jahre alten Mädchen weg. Daraufhin lief der Angreifer zur Küchenzeile des Klassenzimmers und schnappte sich ein Küchenmesser. Eine Lehrerin entriss ihm dieses sofort. Der Tobende schnappte sich daraufhin aber ein weiteres Messer mit einer Klingenlänge von etwa 30 Zentimetern und stürmte damit bewaffnet auf einen 14-Jährigen zu. Die Lehrerin schaffte es erneut, die Stichwaffe an sich zu nehmen.

Anschließend habe sich der 17-Jährige beruhigt. Die Polizei wurde alarmiert, die den Teenager festnahm und in ein Polizeianhaltezentrum brachte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter