12.05.2019 23:11 |

Tiefer Absturz

Dobratsch: Vermisster wurde tot aufgefunden

Trauriger Ausgang einer Suchaktion auf dem Dobratsch. Schon seit mehr als einer Woche war ein verlassenes Auto aufgefallen. Weil vom Lenker jede Spur fehlte, machten sich Sonntagnachmittag Bergretter aus Villach auf die Suche. Sie fanden einen Toten.

Leute der Bergrettung Villach hatten die Umgebung des Alpengartens abgesucht. Ein Polizist: „Dabei wurden ein Rucksack und eine Kamera gefunden.“ Als man auch Abrutschspuren sichtete, seilten sich einige Mitglieder in die Südwand ab. Doch erst der Erkundungsflug des Klagenfurter Polizeihubschraubers brachte Gewissheit. Mehrere hundert Meter unterhalb der Fundstücke lag die Leiche eines Mannes.

Es handelt sich um einen 40-jährigen Fotografen aus Hermagor. Weil seine Familie dachte, er wäre auf Urlaub, galt der Mann nicht als vermisst.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter