Mi, 22. Mai 2019
12.05.2019 08:16

Muttertags-GP

Bottas: Sieg als Geschenk für „meine Mama“

Valtteri Bottas und Lewis Hamilton gehen beim Muttertags-GP in Barcelona als klare Favoriten ins Rennen. Um nicht wie 2016 einen silbernen Blechsalat zu sehen, bat Teamchef Wolff zum Videoabend.

Ein bisserl nervös bin ich“, gab Teamchef Toto Wolff mit dem Blick auf die erste Runde zu. „Aber wir werden ihnen am Abend noch das Video vom Crash 2016 zeigen.“ Damals schossen sich die beiden „Silberpfeil“-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg gegenseitig von der Strecke. Wolff: „Das darf nicht passieren.“

Im Qualifying zeigte Mercedes der Konkurrenz wieder einmal den Auspuff. Ein überragender Valtteri Bottas fügte Hamilton mit seiner insgesamt neunten Poleposition die dritte Niederlage in Serie zu. „Ich fühle mich im Auto immer wohler“, strahlte Bottas, „den Ausrutscher vom Vormittag habe ich verdrängt, und von da an lief es besser und besser.“

Weg mit dem Schafspelz
Während der finnische WM-Leader schon über seine Siegchancen nachdachte („Das wäre ein großartiges Geschenk für meine Mom“ – Marianne ist ebenso wie Frau Emilia an der Strecke), knabberte Weltmeister Hamilton noch an der Niederlage. „Ich war einfach nicht gut genug, habe keine gute Runde zusammengebracht“, jammerte der Brite, der auch mit Batterieproblemen zu kämpfen hatte, betonte aber, dass er seinen „Schafspelz“ ablegen wird. „Ich will die Reihenfolge umdrehen.“

Gut möglich, dass das Crash-Video von 2016 also nicht ausreicht. Da wird die Teamspitze um Wolff noch ein paar Worte an die beiden „Wölfe“ richten müssen

Mit dem 61. Front-Row-Lock-out war der Mercedes-Teamchef freilich sehr zufrieden und dachte wie Bottas an seine Wurzeln. „Die Mama wird zuschauen und würde sich sicher freuen, wenn’s gut läuft. Einen Doppelsieg würde ich gerne zum Muttertag schenken!“

Konnten nicht mithalten
Weniger gut läuft’s weiterhin bei Ferrari. Sebastian Vettel, der den Verstappen-Red-Bull um einen Wimpernschlag auf Platz vier verweisen konnte, knurrte: „Wir konnten einfach nicht mithalten, stehen nicht dort, wo wir hinwollten. Auch wenn uns im Moment die Lösung fehlt, im Rennen gibt’s immer eine Chance.“

Richard Köck, Barcelona, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nachwuchstalent
Austria Wien bindet Verteidiger Borkovic bis 2022
Fußball National
Bayern, ade?
James könnte mit Beauty nach Turin übersiedeln!
Fußball International
2 Stars angeschlagen
Kein Götze-Comeback: Löw gibt Quali-Kader bekannt!
Fußball International
Verpasste Doping-Tests
Mit 22! Olympia-Gold-Nixe erklärt Karriereende
Sport-Mix
Offensivspieler kommt
Dortmund verstärkt sich: Hazard-Wechsel perfekt!
Fußball International
Katalanen meutern
Barcelona: Kabinen-Veto gegen Neuzugang Griezmann?
Fußball International
Neuer Ronaldo-Chef?
Hammer-Gerücht: Guardiola soll neuen Klub haben!
Fußball International
Karriere wohl zu Ende
Fatal! Gewichtheber erleidet Horror-Verletzung
Sport-Mix
Spielplan
20.05.
21.05.
22.05.
23.05.
24.05.
25.05.
26.05.
27.05.
28.05.
Deutschland - Bundesliga
VfB Stuttgart
20.30
FC Union Berlin
Deutschland - Bundesliga
FC Union Berlin
20.30
VfB Stuttgart
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
19.00
SV Mattersburg
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.45
FC Utrecht

Newsletter