12.05.2019 05:00 |

Verletzt wurde niemand

Vier Segelboote kenterten bei Sturm am Zeller See

Bange Minuten bei der ersten Regatta der Saison am Zeller See: Kurz vor Ende des traditionellen „Ansegelns“ des Yachtclubs Zell am See überraschte ein Sturm die elf Segelteams. Vier Boote kenterten, Wasserrettung und Feuerwehr retteten die verunglückten Segler aus dem kalten Wasser. Verletzt wurde niemand.

Es war eine heikle Situation am Zeller See am Samstagabend: Gegen 17 Uhr überraschte beim „Ansegeln“ ein Unwetter die elf Segelteams. „Die Kaltfront ist sehr schnell hereingebrochen, die Sturmwarnung war sehr kurzfristig“, so Michael Kling, Einsatzleiter der Wasserrettung Zell am See. Die Folge: Gleich vier Boote kenterten im gut zehn Grad kalten Wasser, ein Großeinsatz von Feuerwehr und Wasserrettung war die Folge. Die Segler hatten Glück: Verletzt wurde niemand, die gekenterten Boote konnten rasch geborgen werden. „Wir sind sehr froh, dass wir alle gesund bei der Preisverleihung begrüßen durften“, so Yachtclub-Präsident Willy Schandlbauer.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter