Fr, 24. Mai 2019
08.05.2019 08:00

Hauptversammlung

Tiwag mit Gewinnplus, Strompreis unverändert

Der Landesenergieversorger Tiwag konnte seinen Gewinn im Jahr 2018 auf 78,4 Millionen Euro erhöhen (2017: 75,8 Millionen Euro). Das finanzielle Polster werde für den Ausbau der Wasserkraft benötigt, betont der Vorstandsvorsitzende Erich Entstrasser. In diesem Jahr sei keine Strompreiserhöhung geplant.

Der TIWAG-Konzern investierte 2018 rund 215 Millionen Euro in die Infrastruktur, die zur Versorgung Tirols mit Strom, Gas und Wärme erforderlich ist. Ein großer Teil der Wertschöpfung sei in Tirol verblieben, versichert man. LH Günther Platter betont die Rolle der Tiwag bei der angestrebten Energieautonomie: „Wir wollen uns langfristig von ausländischen Energieimporten unabhängig machen, indem wir die eigenen Ressourcen ausbauen. Mit den laufenden Kraftwerksprojekten GKI und Kirchbichl sowie dem geplanten Ausbau im Kühtai stellen wir dafür Weichen.“

Aufsichtsräte verlängert
Der Jahresabschluss der Tiwag wurde am Montag bei der Hauptversammlung genehmigt. Dabei wurden auch die auslaufenden Mandate für den Aufsichtsratsvorsitzenden Reinhard Schretter, seine zwei Stellvertreter Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Manfred Pletzer sowie Hannelore Weck-Hannemann um weitere drei Jahre verlängert.

Strombörsen stabil
Machen die sprudelnden Gewinne nun eine Strompreissenkung möglich? Laut Entstrasser werde das Geld in den „dringend benötigten“ Ausbau der Wasserkraft gesteckt. „Nach dem letztjährigen kräftigen Preisanstieg an den Strombörsen ist die Lage aktuell einigermaßen stabil. Unter diesen Umständen sind für 2019 keine Strompreiserhöhungen bei den Standardtarifen vorgesehen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spott und Hohn
Statue von George Best: „Schlimmer als Ronaldo“
Fußball International
Trost nach Entlassung
Dieser Po-Wackler macht Teamkicker zum Rap-Star
Fußball International
Neuer Posten
Tormanntrainer! Almer feiert Comeback beim ÖFB
Fußball International
Tirol Wetter
8° / 24°
heiter
6° / 23°
wolkig
6° / 21°
heiter
7° / 24°
wolkig
8° / 24°
einzelne Regenschauer

Newsletter