Fr, 24. Mai 2019
03.05.2019 13:05

Hilfe aus Salzburg

Arzt bringt Medikamente in Iraker Flüchtlingslager

Der Verein Österreich-Kurdischer Ärzte mit Sitz in Salzburg war mit einem Team wieder im Nord-Irak unterwegs. Die Kardiologen Bekas Darwesch und Hermann Krüttner versorgten Flüchtlingslager, bereiteten Operationen vor und sie brachten viele Medikamente.

Die AUA machte den Gratis-Transport von 275 Kilogramm Medikamenten möglich, Krankenschwestern und Ärzte nützten ihren Urlaub für die Hilfsaktion. Motor ist Dr. Bekas Darwesch, der vor 32 Jahren aus Syrien nach Salzburg kam und hier Arzt am Rehab in Großgmain war: „Seit 2011 fliegen wir regelmäßig in den Nordirak, um rund um die Städte Erbil und Dohuk die medizinische Versorgung in den Lagern zu verbessern.“

37 Flüchtlingslager gibt es dort noch: 280.000 Kurden aus Syrien leben hier, 140.000 waren 2015 von dort nach Europa geflohen: Zum Salzburger Arzt sagten viele: „Wir bleiben hier, wenn die medizinische Versorgung passt und unsere Kinder eine Schule haben.“ Darum ist die Hilfe vor Ort dem Ärzte-Verein auch so wichtig: Medikamente gegen Diabetes, Bluthochdruck und Stoffwechselerkrankungen sind besonders gefragt. Mit der Salzburger Ärztekammer ist man im Gespräch, um hier neue Mediziner auszubilden.

Wolfgang Weber
Wolfgang Weber

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Total geflasht“
Simone ist „Germany‘s Next Topmodel“ 2019
Video Stars & Society
Stürmer außer sich
Vor EL-Finale: Chelsea-Star Higuain schon auf 180
Video Fußball

Newsletter