Klub von Peter Zulj

Anderlecht nach Spielabbruch mit 0:5 bestraft!

Der belgische Fußball-Rekordmeister Anderlecht ist nach dem durch seine Fans verursachten Abbruch des Liga-Spiels bei Standard Lüttich mit einer 0:5-Niederlage am Grünen Tisch bestraft worden. Darüber hinaus muss der Klub von ÖFB-Teamspieler Peter Zulj laut einem am Dienstag verlautbarten Urteil eine Heimpartie ohne Zuschauer bestreiten. Anderlecht legte gegen die Entscheidung Protest ein.

Das Duell zwischen Lüttich und Anderlecht war am 12. April wegen Fan-Ausschreitungen in der ersten Hälfte beim Stand von 2:0 abgebrochen worden.

Mitgereiste Anderlecht-Anhänger hatten Fackeln und andere pyrotechnische Gegenstände auf das Spielfeld geworfen.

Der Traditionsklub aus Brüssel liegt in der Meisterschaft derzeit nur auf dem fünften Tabellenplatz und droht erstmals seit 56 Jahren die Europacup-Teilnahme zu verpassen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)