Alarm beim Meister

Salzburg: „So verlieren wir auch das Cup-Finale!“

Ein entfesselter WAC mit dem starken Bullen-Juwel Koita verschob am Sonntag die Titelfete der Salzburger. Die schlechteste Saisonleistung war vor dem Pokal-Hit gegen Rapid war ein scharfer „Warnschuss“. Nicht nur Trainer Marco Rose fand klare Worte.

Mittwoch in Salzburg hatte der WAC bis Minute 87 geführt, an der Sensation geschnuppert. Beim „Rückspiel“ in Wolfsberg waren die Wölfe nicht mehr zu bändigen, feierten nach 16 sieglosen Partien den ersten Triumph über den Serienmeister seit 21. März 2015. Die Ilzer-Truppe gab zwar erneut ein 1:0 aus der Hand. Koita hatte mit Köpfchen Friesenbichler in Stellung gebracht, Bulle Ulmer stand zu weit weg - Führung für die Hausherren (35). Joker Gulbrandsen erzielte nach der einzig schönen Salzburg-Kombi über Junuzovic, Daka und Minamino den Ausgleich (1:1). Ritzmaier hielt nach zu kurz abgewehrtem WAC-Freistoß aber voll drauf, traf ins lange Eck zum 2:1 (72.).

Pech bei Lattenkracher
Die Rose-Crew war bei einem Gulbrandsen-Lattenkracher später knapp am 2:2 dran, verdient wäre es nach der schlechtesten Saisonleistung nicht gewesen. Wernitznig (Latte), die agile Bullen-Leihgabe Koita und Co. hatten nach dem 1:0 WAC- Topchancen vergeben.

„Keine Ausreden“
Da LASK in Graz punktete, „durften“ die Bullen auf der Heimfahrt von Kärnten auf die Titelparty im Teambus verzichten. „So verlieren wir auch das Cup-Finale“, machte sich aber nicht nur Gulbrandsen Sorgen übers Rapid-Match. „Das war ein Warnschuss“, bestätigte Junuzovic. Rose: „Keine Ausreden. Das bessere Team hat gewonnen!“

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)