Agentur hoch im Kurs

Jung-Papas fliegen auf die 30-Stunden-Woche

Im Oktober führten Klaus Hochreiter und Thomas Fleischanderl in ihrer Online-Marketing-Agentur eMagnetix in Bad Leonfelden die 30-Stunden-Woche bei voller Bezahlung ein. Der Lohn: ein Umsatzplus und von Fachkräftemangel keine Spur.

Wie funktioniert’s und was bringt’s? 30-Stunden-Woche-Befürworter Klaus Hochreiter sprach mit der „Krone“ über...

  • die Reaktion der Mitarbeiter: „Sie haben mehr Zeit für sich, fühlen sich ausgeglichener und ernähren sich sogar gesünder. Bei uns ist richtig Schwung in der Bude.“
  • Regeln: „Wir sind bei Besprechungen fokussierter, haben eine Kernarbeitszeit und Gleitzeit. Das, was die Mitarbeiter wollen, ist Flexibilität.“
  • Handy-Verbot: „Allein ein kurzer Blick auf das Smartphone lenkt ab. In Sichtweite des Arbeitsplatzes hat es deshalb nichts verloren.“
  • Auswirkungen: „Wir sind in den letzten eineinhalb Jahren von 15 auf 30 Mitarbeiter gewachsen, haben pro neuer Stelle 100 Bewerbungen.“
  • Wandel in der Gesellschaft: „Bei uns bewerben sich auch viele Männer, die Jung-Papas sind und Zeit mit ihrer Familie verbringen wollen.“
Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter