Di, 21. Mai 2019
18.04.2019 17:01

Rede mit Reimgedicht

Eugen Freund verabschiedete sich vom EU-Parlament

Der SPÖ-Europaabgeordnete Eugen Freund hat sich am Donnerstag bei seiner letzten Plenarsitzung in Straßburg mit einem Reimgedicht vom EU-Parlament verabschiedet (siehe Video oben). Es handelte sich um eine launige englischsprachige Hommage an die Parlamentsmitarbeiter, unter ihnen jene „down in the basement, the garage, providing cars, driving Farage“.

Freund spielte damit auf den britischen EU-Gegner Nigel Farage an und weckte Erinnerungen an jenes Gedicht, mit dem er die Briten vor der Volksabstimmung im Jahr 2016 zum Verbleib in der Europäischen Union überreden wollte.

Dieser Versuch ging bekanntlich schief, aber der Brexit hat Freund das Dichten nicht verleidet. „Bevor Besen und Kehrschaufel kommen“ ergriff der ehemalige ORF-Journalist am Donnerstag im Straßburger Plenum neuerlich das Wort, um sich bei seinen Abgeordnetenkollegen zu bedanken. Den Großteil der einminütigen Rede widmete er aber jenen Menschen, die den Parlamentsbetrieb am Laufen halten. Unter anderem bat er die Kellner, „die uns Bier servieren“, die Putzfrauen und das „immer höfliche“ Sicherheitspersonal vor den Vorhang, aber auch die Dolmetscher, „die mit all meinen Reimen zu kämpfen haben“.

Deren Reaktion auf die herausfordernde Freund-Rede ist nicht überliefert, den Abgeordneten gefiel es offenbar: Sie spendeten ihm lange und teilweise stehend Applaus.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz bald auch weg?
Spekulation um Fischer als Übergangs-Kanzler
Österreich
Legende, Unternehmer
Niki Lauda: Der Nationalheld als Kultfigur
Österreich
Straches tiefer Fall
Schadenfreude - eine angemessene Reaktion?
Österreich
Nächster Rückschlag
Insider: Philippa Strache zog mit Kind zu Eltern
Österreich
Die „Krone“ vor Ort
Die Glitzerwelt auf der Partyinsel Ibiza
Österreich
Endlich entschleunigen
Dornröschens Hide-Away am Kärntner Wörthersee
Reisen & Urlaub
Für heiße 007-Szenen
Craig und De Armas bekommen einen Sex-Coach
Adabei
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International

Newsletter