Champions League

Messi führt Barca zu klarem Triumph über ManUnited

Während Ajax Amsterdam erstmals seit 1997 in der Vorschlussrunde der „Königsklasse“ steht, hat der FC Barcelona nach vier Jahren Pause erstmals wieder den Sprung dorthin geschafft! Lionel Messi (16., 20.) traf beim 3:0 (2:0) gegen Manchester United zweimal, Philippe Coutinho (61.) besorgte den Endstand. ManUnited kassierte nach dem 0:1 im Hinspiel eine deutliche Abfuhr. Im Halbfinale bekommt es Barcelona mit Liverpool oder dem FC Porto (2:0) zu tun.

In Barcelona hätte sich das Spiel womöglich anders entwickelt, hätte Manchester einen fast perfekten Start genutzt. Marcus Rashford zog nach Pass von Paul Pogba nach einer halben Minute Spielzeit Richtung Barca-Tor. Marc-Andre ter Stegen ließ den Ball passieren, der streifte die Lattenoberkante. Insgesamt bereiteten die Engländer den Hausherren mit ihrem Forechecking Probleme. Barcelona begann abwartend, ehe Fred im Strafraum Ivan Rakitic am Fuß traf (11.). Der deutsche Referee Felix Brych entschied zunächst auf Elfmeter, revidierte seine Entscheidung aber überraschenderweise nach VAR-Analyse.

Barcelona haderte nicht, sondern schlug kurz darauf zu. Ashley Young vertändelte den Ball an Messi, der zur Mitte zog und mit links ins lange Eck abschloss. Der Argentinier beendete damit eine persönliche Durststrecke. Zwölf Viertelfinal-Spiele in der Champions League hatte der 31-Jährige davor ohne Tor beendet. Auf den Geschmack gekommen, legte Messi weiter nach. Das 2:0 fiel unter kräftiger Mithilfe von Spaniens Teamtorhüter David de Gea, dem Messis eigentlich zu schwach ausgefallener Abschluss aus 18 Metern unter dem Körper durchrutschte. Für „La Pulga“ war es der zehnte Treffer im laufenden Bewerb, der 110. insgesamt in der Champions League.

Die Partie war entschieden, Barcelona auf Kurs. In der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte vergab Sergi Roberto noch die Chance auf das 3:0. Manchesters Trainer Ole Gunnar Solskjaer sah an der Seitenlinie, dass sich sein Team entscheidende Fehler leistete, um den Gegner fordern zu können. Der Norweger reagierte zur Pause nicht und sah, wie Messi nach dem Seitenwechsel fast den Hattrick geschnürt hätte. Der dritte Treffer fiel für die nun zurückschraubenden Katalanen dennoch: Coutinho zirkelte den Ball nach einem Gegenstoß unter die Latte.

Das Ergebnis:
FC Barcelona - Manchester United 3:0 (2:0)

Nou Camp, Barcelona, 96.500 Zuschauer, SR Felix Brych (GER)
Tore: 1:0 (16.) Messi, 2:0 (20.) Messi, 3:0 (61.) Coutinho

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)