CL-Aus für Ronaldo

„Riesentöter“ Ajax wirft nach Real auch Juve raus!

Ajax Amsterdam steht erstmals seit 22 Jahren im Halbfinale der Champions League! Die Niederländer schalteten Juventus nach einem 2:1 (1:1) im Viertelfinal-Rückspiel in Turin aus. Das Hinspiel hatte 1:1 geendet, das entscheidende Tor schoss Ajax-Kapitän Matthijs de Ligt in der 67. Minute. Dabei war Italiens Serienmeister durch Cristiano Ronaldos 126. Champions-League-Tor (28.) in Führung gegangen. Im Halbfinale trifft Ajax auf den Sieger des rein englischen Duells zwischen Tottenham und Manchester City (Hinspiel 1:0).

Für Juventus begann der Abend eigentlich nach Maß. Die Turiner begannen dominant, Ajax hielt dagegen. Nach 20 Minuten kamen die Niederländer erstmals vehementer vor das Juve-Gehäuse. Die Turiner schlugen dann aus einer Standardsituation zu. Ronaldo war nach einem Eckball per Kopf zur Stelle, wobei der Angreifer leichtes Spiel hatte. Ajax sah ein Foulvergehen, das VAR-Studium offenbarte aber, dass De Ligt den eigenen Mitspieler Joel Veltman umstieß. Ronaldo traf damit zum fünften Mal in Folge für Juve in der Champions League. Die Freude des Turiner Publikums währte nur kurz.

Ajax, das bereits Titelverteidiger Real Madrid dank eines Auswärtserfolgs eliminiert hatte, schlug sechs Minuten später zurück, Donny van de Beek (34.) reagierte nach einem Schussversuch eines Teamkollegen am schnellsten und verwertete sicher. Die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag war wieder im Spiel. Juve-Trainer Massimiliano Allegri brachte mit Jungstar Moise Kean für Paulo Dybala nach der Pause seinen zuletzt treffsichersten Akteur. Ajax war jedoch viel gefährlicher. Hakim Ziyech und Van de Beek scheiterten bei ihren Abschlüssen am Polen Wojciech Szczesny im Juve-Tor, Miralem Pjanic rettete vor dem einschussbereiten Ziyech.

Dass der starke Auftritt der Niederländer in der zweiten Spielhälfte nicht unbelohnt blieb, war De Ligt zu verdanken. Der von Großklubs umworbene 19-Jährige setzte sich nach einem Eckball vehement durch und traf per Kopf. Juve war nun auf zwei Treffer angewiesen, Ronaldo und Co. versuchten auch, zumindest einmal den Ausgleich zu erzwingen. Die Alte Dame biss sich an der Defensive der Gäste aber die Zähne aus. Bei einer Elfmeter-Reklamation in den Schlussminuten entschied der Referee nach einem Handspiel von Daley Blind im Strafraum auf keinen Strafstoß. Ronaldo blieb in der zweiten Spielhälfte wirkungslos.

Das Ergebnis:
Juventus Turin - Ajax Amsterdam 1:2 (1:1)

Juventus Stadium, Turin, 41.500 Zuschauer, SR Clement Turpin (FRA)
Tore: 1:0 (28.) Cristiano Ronaldo, 1:1 (34.) Van de Beek, 1:2 (67.) De Ligt

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.