Übergriff in Bus

Schülerin belästigt: Mann mit Scheitel gesucht!

Wer hat ihn gesehen? Ein 20 bis 30 Jahre alter Mann mit ausländischem Aussehen und Akzent soll am Freitag eine 14-jährige Schülerin in Vöcklabruck (OÖ) sexuell belästigt haben. Zur Tat kam es in einem Bus, der bis dato Unbekannte soll das junge Mädchen im Intimbereich berührt haben. Die Polizei bittet um Hinweise.

Der bislang unbekannter Täter hielt sich am 12. April gegen 7.20 Uhr im Bereich der Bushaltestelle in Vöcklabruck, Heinrich-Pestalozzi-Straße auf. Er stieg gemeinsam mit der 14-Jährigen in den Bus Richtung stadteinwärts ein, wobei er der Schülerin den Vortritt ließ. Dann setzte sich der Mann neben das Mädchen, bedrängte sie mit persönlichen Fragen und suchte Körperkontakt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Im Intimbereich berührt
Als die 14-Jährige anmerkte, dass sie nun aussteigen müsse, ließ er die Schülerin vorbei, schob ihr dann jedoch die Winterjacke über das Gesäß und berührte sie - für andere Passagiere unbemerkt - im Intimbereich - das Mädchen stürmte daraufhin völlig verängstigt aus dem Bus und vertraute sich im Anschluss daran einer Klassenlehrerin an - diese erstattete schließlich Anzeige bei der Polizei.

Personsbeschreibung des unbekannten Täters
Der Täter ist etwa 1,70 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt, schlank, spricht mit ausländischem Akzent und hat dunkle, glatte Haare - besonders auffällig war der Seitenscheitel, der mit Gel geformt war. Bekleidet war der Unbekannte mit einer schwarzen Jeans und einer dunklen Jacke.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Vöcklabruck unter der Telefonnummer 059133-4160 erbeten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter