10.04.2019 06:28 |

ÖVP und SPÖ sauer

Genug von Zahlen-Tricks bei der Polizei

Nirgendwo, selbst in Wien nicht (-7,3 %), fehlen so viele Polizisten wie in Salzburg: Minus 14,1 %, 221 Beamte gehen hier ab. FCG und FSG-Gewerkschaftern reicht es nun: Wir haben die Zahlentrickserei der Salzburger Polizei-Spitze satt! Die rechnet völlig anders.

1349 Polizistinnen und Polizisten versehen in Salzburg Vollzeit-Dienst, 1570 müssten es eigentlich sein. So lauten die Zahlen aus dem Innenministerium mit Stand Ende 2018.

„Die Aufgaben sind immer mehr geworden, die Beamten immer weniger“, ärgert sich auch Reinhard Zimmermann, oberster FCG-Gewerkschafter mit Blick auf Salzburg.

Selbst im Burgenland gibt es mehr Polizisten (1365) als in Salzburg. Den von der Salzburger Polizeispitze immer wieder herbeigeredeten Personalüberhang von 218 Beamten (seit 2016) entlarvt das Innenministerium: Von 1400 Vollzeit-Beamten (2016) sank die Zahl auf 1349 (2018). Die Polizei zählt 1709 Polizisten – inklusive aller Schüler.

Wolfgang Weber
Wolfgang Weber
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.